CBD Growing Kit bauen

Völlig legal: erfahren sie Mehr zum THC und CBD Unterschied.

Möchten Sie Ihr eigenes CBD anbauen? Hier erfahren Sie wie.

Was ist CBD?

Cannabidiol, gewöhnlich als CBD bezeichnet, ist die zweithäufigste chemische Verbindung, die in Cannabis gefunden wird. Erstmals in den 1940er Jahren entdeckt, ist CBD in letzter Zeit als natürliche Behandlung für eine Reihe von Erkrankungen populärer geworden. Es kann aus Hanf oder aus Marihuana gewonnen werden. Aus Hanf gewonnenes CBD enthält noch Spuren von THC, während aus Marihuana gewonnenes CBD mehr enthalten kann.

Was ist THC?

Delta-9-Tetrahydrocannabinol, oder THC, ist der wichtigste psychoaktive Inhaltsstoff in Cannabis. Laut dem National Institute on Drug Abuse (NIDA) aktiviert THC das Belohnungssystem des Gehirns, indem es die Freisetzung der Gehirnchemikalie Dopamin signalisiert.1 Dopamin ist ein Neurotransmitter, der eine wichtige Rolle bei Stimmung und Vergnügen spielt. Indem es eine überdurchschnittlich hohe Dopaminausschüttung auslöst, bewirkt THC, dass Menschen Gefühle der Euphorie erleben. THC wird oft durch das Rauchen von Marihuana verabreicht, aber es kann auch als Bestandteil von Kapseln, Esswaren und Ölen gefunden werden.

CBD vs. THC: Hauptunterschiede

THC und CBD haben eine Wirkung auf das Endocannabinoid-System, ein System, das eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der Homöostase spielt. Forscher arbeiten immer noch daran, die Einzelheiten dieses komplexen Systems zu verstehen, aber sie wissen, dass es mit Prozessen wie Gedächtnis, Appetit, Schlaf, Stimmung und Fruchtbarkeit verbunden ist.

Während THC und CBD Ähnlichkeiten aufweisen, gibt es einige wichtige Unterschiede zwischen den beiden Verbindungen.

CBD oder THC, was ist besser?

Es hat sich auch gezeigt, dass die Einnahme von CBD zusammen mit THC dazu beiträgt, einige der unerwünschten Wirkungen zu reduzieren, die THC haben kann. Eine Studie deutet zum Beispiel darauf hin, dass CBD möglicherweise einige der negativen kognitiven Auswirkungen von regelmäßigem Cannabiskonsum reduzieren kann. Zum Beispiel haben Menschen, die Cannabis konsumieren, insbesondere wenn es einen hohen THC-Gehalt hat, ein größeres Risiko, psychiatrische Symptome wie Paranoia, Angstzustände und Psychosen zu entwickeln. Studien haben jedoch herausgefunden, dass CBD helfen kann, diese Effekte zu mildern.

Eine Studie fand heraus, dass CBD dazu beiträgt, einige der potenziellen psychiatrischen Wirkungen von THC zu blockieren. Die Autoren der Studie weisen darauf hin, dass solche Ergebnisse wichtige Auswirkungen auf die Verwendung von Cannabisprodukten haben. Menschen, die anfällig für unerwünschte Nebenwirkungen sind, könnten zum Beispiel in der Lage sein, trotzdem von den potenziellen gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren, indem sie sich an Produkte halten, die wenig THC und einen höheren CBD-Gehalt haben.

Materialien

Nachdem wir nun um den Unterschied von THC und CBD wissen, ist auch klar, warum der Anbau völlig legal ist. Es handelt sich eben nicht um eine Droge, sondern um eine Nutzpflanze. Der Weg ist also frei für ein bissen DIY Action. Diese Dinge werden Sie brauchen:
  • 19-mm-PVC-Rohre sind stabil, billig und ideal für den Aufbau des Zeltgerüsts.
  • Panda Film eignet sich hervorragend für die Wände Ihres Zeltes. Denken Sie daran, die schwarze Seite der Folie auf der Außenseite zu verwenden, um Licht zu absorbieren, und die weiße Seite auf der Innenseite, um es zu reflektieren.
  • Es gibt viele verschiedene Grow-Lampen auf dem Markt, aber wir empfehlen LEDs wegen ihrer Energieeffizienz und Haltbarkeit. HID-Lampen sind billiger als LEDs und können großartige Ergebnisse liefern, aber sie müssen nach zwei Ernten ausgetauscht werden und verbrauchen viel Energie.
  • Es gibt eine Vielzahl von Lüftern auf dem Markt. Wenn Sie ein großes Zelt für große Ernten aufbauen, empfehlen wir die Verwendung eines Ventilators und eines Kohlefilters, um den Geruch Ihrer Pflanzen zu beseitigen. Wenn Sie ein Zelt bauen, um nur ein paar Pflanzen anzubauen, reicht ein normaler Wandventilator aus.

Werkzeug

  • Klebeband (um die Panda-Folienabdeckung für Ihr Zelt herzustellen)
  • Handsäge (für den Fall, dass Sie eines Ihrer PVC-Rohre zuschneiden müssen)
  • Klettverschluss (für die Öffnung Ihres Zeltes)

Der Aufbau

Nun, da Du Deine Materialien und Werkzeuge hast, befolge diese Schritte, um Dein eigenes Cannabis-Zelt in weniger als einem Tag aufzubauen:

Schritt 1: Rahmen

Wenn Du Dein PVC nicht in der Größe kaufen konntest, die Du brauchst, schneide es mit einer Handsäge zurecht. Unabhängig von der Größe des Zelts benötigen Sie 16 gerade Rohrstücke: 4 für die Vertikalen (die mindestens 1,5 m lang sein sollten), 4 für den Boden und 8 für das Dach Ihres Zelts.

Sobald Sie die geraden Rohrstücke auf die richtige Größe zugeschnitten haben, verwenden Sie die Fittings, um sie zu verbinden und den Rahmen Ihres Zeltes zu bauen. Denken Sie daran, dass Ihr Dach in der Mitte einen Querbeschlag für zusätzliche Stabilität haben sollte, um Ihr Licht, Ihren Ventilator usw. zu halten.

Schritt 2: Plane Anbringen

Sie müssen Ihr Zelt zweimal abdecken: einmal mit der weißen Panda-Folie für die Innenseite des Zeltes und einmal mit der schwarzen Folie für die Außenseite.

Am einfachsten ist es, mit den Wänden zu beginnen; wickeln Sie ein einzelnes Stück Folie fest um 3 der 4 Wände (die vierte wird die Öffnung des Zeltes sein). Befestigen Sie die Folie an den PVC-Rohren, wo die Öffnung sein wird.

Als nächstes decken Sie das Dach Ihres Zeltes mit einem weiteren Stück Folie ab. Achten Sie darauf, dass jede Wand mindestens 3-5 cm überlappt, und kleben Sie die Seiten mit Klebeband ab. Gehen Sie in Ihr Zelt, suchen Sie nach Lichtlecks und decken Sie diese mit Klebeband von außen ab.

Schneiden Sie schließlich für die Öffnung Ihres Zelts ein Stück Folie zu, das lang genug ist, um von der Mitte des Dachs bis zum Boden zu reichen. Befestigen Sie es mit Klebeband am Dach Ihres Zeltes und mit Klettband am PVC-Rahmen an der Seite und am Boden.

Schritt 3: Lichter & Lüfter anbringen

Installieren Sie Ihr Grow-Licht an der Oberseite Ihres Zeltes gemäß der Anleitung des Herstellers. Denken Sie daran, das Stromkabel durch eine kleine Öffnung im Dach herauszuziehen und die Seiten mit Klebeband abzudichten, damit kein Licht entweicht.

Zum Schluss stellen Sie Ihren Ventilator auf den Boden, und Sie sind fertig!

Unterschied zwischen CBD & THC

Unterschied CBD & THC

Wenn sie mehr zum Unterschied von THC und CBD erfahren möchten, können wir ihnen Herbliz.com empfehlen. Dort finden Sie neben wissenswerten Informationen zum Thema CBD auch einen umfangreichen Online Shop – es muss ja nicht immer alles Selbst hergestellt sein.